PEQ CRS/FATCA/QI Information 07/2016

 

 

***Für Deutsch siehe unten***

 

Dear Sir or Madam

We would like to inform all QIs and FFIs about important updates and deadlines regarding the implementation of the regulatory requirements for the upcoming year 2017. 

 

FATCA

 

Registration of Sponsored Entities and Request of Sponsored Entity GIINs

To provide sufficient time for sponsoring entities to complete the registration of sponsored entities, the IRS issued with Notice 2015-66 transitional rules which extended the deadline for the registration of sponsored registered deemed-compliant FFIs and sponsored direct reporting NFFEs from January 1, 2016 to January 1, 2017

 

Sponsoring Entities are required to register their sponsored entities until that date and to issue updated withholding certificates (for example forms W-8) to their withholding agents.

 

Withholding agents that are participating FFIs which did not receive updated withholding certificates from clients that are sponsored registered deemed-compliant FFIs and sponsored direct reporting NFFEs are therefore required to 

  1. request updated withholding certificates from their clients until January 1, 2017 (which include the Sponsored Entity’s GIIN) or;
  2. if the withholding agent already has on file a withholding certificate for the payee that includes the GIIN of the sponsoring entity, oral or written confirmation of the payee’s GIIN (please refer with this regard to Notice 2015-66, Part V, or contact us for more information).

Clients for which this information could not be received have to be classified as not correctly documented under FATCA by their Withholding Agents starting January 1, 2017.

 

Update of FATCA XML Schema to v2.0

Beginning on January 16, 2017, all FATCA Reports (new, nil, corrected, void and amended) must be created using the FATCA XML schema version 2.0. We recommend that Withholding agents make sure with their systems providers that the new schema is in use and reports can be generated correctly. The IRS will have a reporting test session open from Monday, December 19, 2016 to Monday, January 30, 2017.


QI


Start of Section 871(m) Withholding

With Notice 2016-76 the IRS issued phase-in rules in order to facilitate the implementation of the Section 871(m) rules. Starting January 1, 2017, withholding agents will only be required to withhold on Section 871(m) transactions that have a delta of one. During the phase-in period the IRS will consider the extent to which a withholding agent made a good faith effort to comply with the regulations.

 

PEQ will be able to provide strategic support to Financial Intermediaries in order to facilitate the rollout of Section 871(m) and to develop a reasonable implementation approach. 

 

Removal of QI, WP and WT questions from the IRS Portal

The IRS announced that it will launch a new Qualified Intermediary (QI), Withholding Foreign Partnership (WP) and Withholding Foreign Trust (WT) system allowing entities that have these statuses to manage that information in a portal separate from the FFI registration portal. Users will access the QI/WP/WT system to create and update their information and complete tasks such as applying for, renewing, or terminating their QI, WP, or WT status.

 

Renewal of the QI-Agreement

All QIs will have to renew their QI Agreement until March 31, 2017. The QI Agreement (which has been issued in proposed form only so far) will be valid retroactively on or after January 1, 2017. 

 

If a prospective QI applies for QI status after March 31, 2017, the effective date the agreement comes into force will depend on whether the QI has already received reportable payments for the current calendar year or not.

 

The most important changes in the QI Agreement are the inclusion of the new QDD status under Section 871(m), collecting LOB information from entity account holders that receive benefits under an applicable tax treaty (see below) and updated QI Compliance Review requirements. 

 

It is expected that the QI Agreement will be renewed via the new QI Portal.

 

Provide updated Forms W-8IMY to Withholding Agents

In September 2016, the IRS published a revised version of form W-8IMY. The most important changes are related to the new QDD status introduced by the new QI Agreement. In addition, greater clarity has been provided regarding the status of non-reporting IGA FFIs under applicable IGAs and the FATCA Final Regulations. New forms W-8IMY shall be consistently requested and provided starting April 2017.

 

The revision of the form W-8IMY is also relevant for QIs that ceased (or intend to cease) their 1099 reporting obligation if they already report reportable accounts over form 8966. As we have mentioned in PEQ CRS/FATCA/QI Information 06/2016, under certain circumstances withholding agents can cease the reporting of reportable payments made to accounts held by U.S. non-exempt recipients over form 1099 to the extent a reporting FFI has already reported the account and payments to the IRS over form 8966. In order to do so, a bank, if it is a Reporting Model 2 FFI and also a QI will need to contact their custodian and provide them with revised Forms W-8IMY and Withholding Statements in due course.

 

Reminder: Requesting LOB Information

Please be reminded that under the new QI Agreement, Qualified Intermediaries will be required to request from entity account holders which apply for treaty benefits to provide information regarding the Limitation on Benefits Provision (LoB Provision) of the respective Double Tax Agreement they satisfy and therefore:

  • request, when opening an account, the respective LoB Information from every beneficial owner that is an entity account holder which applies for treaty benefits;
  • if the QI does not document with form W-8BEN-E, to amend existing treaty forms (“Treaty Statements”) in order to allow beneficial owners to provide the LoB Information; 
  • under certain circumstances, to redocument preexisting accounts held by entities that apply for treaty benefits. 

Please refer to PEQ CRS/FATCA/QI Information 05/2016 for more information.

 

Reminder: QI Compliance Review and Waiver

As part of his/her periodic certification which will have to be performed on July 1, 2018, a QI Responsible Officer must consider the results of a formal QI Compliance Review. For the performance of a QI Compliance Review, a QI must decide on a year which the Review will be performed for. The QI Compliance Review must be performed once in a three-year certification period and covers the period of one calendar year, which results in QIs with a QI Agreement in force from June 2014 to choose years 2015, 2016 or 2017 as review years. The timing of the QI Compliance Review should be chosen in a way to allocate sufficient time for account healing procedures. We therefore recommend to perform the QI Compliance Review within the next 15 months. PEQ will be able to perform the QI Compliance Review as external reviewer. 

 

QIs that meet the requirements under Sec. 10.07(B) of the QI Agreement may be eligible to apply for a waiver to waive the requirement of a formal QI Compliance Review. However, even if the QI fulfils all the eligibility requirements, it will still be required to provide certain factual information along with its periodic certification. Therefore, a QI Responsible Officer may consider to perform (or have performed on his/her behalf) a review in a modified form by an internal or external party in order to receive purposeful documentation to rely on and to be sufficiently documented for the upcoming certification. 

 

The PEQ Team wishes you a joyous holiday season, a Merry Christmas and a Happy New Year!

***

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Gerne möchten wir alle QIs und FFIs im Folgenden auf wichtige Updates und Termine für die Umsetzung der regulatorischen Anforderungen für das Jahr 2017 aufmerksam machen. 

 

FATCA


Registrierung der Sponsored Entities und Einholung von Sponsored Entity GIINs

Um den Sponsoring Entities genügend Zeit für den Abschluss der Registrierung von Sponsored Entities einzuräumen, hat der IRS mit Notice 2015-66 Übergangsbestimmungen festgelegt, welche die Frist für die Registrierung der Sponsored Registered Deemed-compliant FFIs und Sponsored Direct Reporting NFFEs vom 1. Januar 2016 bis am 1. Januar 2017 verlängert hat. 

 

Sponsoring Entities sind demnach verpflichtet, ihre Sponsored Entities bis zu diesem Datum zu registrieren und aktualisierte Withholding Certificates (z.B. Formulare W-8) ihrem Withholding Agent einzureichen.

 

Withholding Agents, die meldepflichtige FIs sind und welche keine aktualisierte Withholding Certificates von ihren Kunden, die Sponsored Registered Deemed-compliant FFIs oder Sponsored Direct Reporting NFFEs sind, erhalten haben, sind demnach verpflichtet: 

  1. aktualisierte Withholding Certificates mit dem GIIN der Sponsored Entity von ihren Kunden bis am 1. Januar 2017 einzuholen; oder 
  2. falls der Withholding Agent bereits über ein Withholding Certificate vom Zahlungsempfänger verfügt und auf diesem Withholding Certificate die GIIN der Sponsoring Entity aufgeführt wurde, eine mündliche oder schriftliche Bestätigung über die GIIN des Zahlungsempfängers einzuholen (siehe Notice 2015-66, Teil V oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen). 

Kunden, für die diese Informationen nicht vorliegen, müssen vom Withholding Agent ab dem 1. Januar 2017 als für FATCA-Zwecke nicht korrekt dokumentierte Kunden behandelt werden.


Aktualisierung des FATCA XML Schema auf v2.0

Ab dem 16. Januar 2017 müssen alle FATCA Reports (neue Reports, Null-Reportings sowie korrigierte, annullierte und geänderte Reports) auf der Grundlage der neuen FATCA XML schema version 2.0 erstellt werden. Wir empfehlen Withholding Agents sicherzustellen, dass ihre Systemanbieter das neue Schema anwenden und dass die Reports korrekt erstellt werden können. Der IRS wird eine Reporting Test Session von Montag, den 19. Dezember 2016, bis Montag, den 30. Januar 2017, offen halten.

 

QI


Beginn des Section 871(m) Withholdings

Mit Notice 2016-76 hat der IRS sogenannte Phase-In Rules erlassen, um eine vereinfachte Umsetzung von Section 871(m) zu ermöglichen. Ab dem 1. Januar 2017 werden Withholding Agents verpflichtet nur auf denjenigen Transaktionen ein Withholding zu machen, die ein Delta von 1 haben. Während der Anlaufzeit wird der IRS das Ausmass berücksichtigen, inwiefern der Withholding Agent in gutem Glauben darum bemüht ist, den regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden. 

 

PEQ kann Finanzintermediären strategische Unterstützung anbieten, um die Einführung von Section 871(m) zu erleichtern und ein pragmatisches Vorgehen zur Umsetzung der Section 871(m) sicherzustellen.

 

Aufhebung der QI, WP und WT Fragen auf dem IRS Portal

Der IRS hat angekündigt, dass er ein neues System einführen wird, das Qualified Intermediaries (QIs), Withholding Foreign Partnerships (WPs) und Withholding Foreign Trusts (WTs) ermöglicht, deren Status auf einem vom FFI Portal unabhängigen Portal zu verwalten. Benutzer des Portals werden über das QI/WP/WT System ihre Informationen aktualisieren und Aufgaben wie die Beantragung, Erneuerung und Beendigung des QI, WP oder WT Status erledigen können. 


Erneuerung des QI Agreements

Alle Qualified Intermediaries (QIs) werden ihr QI Agreement bis zum 31. März 2017 erneuern müssen. Das QI Agreement (das bisher nur in temporärer Version zur Verfügung steht) wird retroaktiv ab 1. Januar 2017 gültig sein. 

 

Wenn ein zukünftiger QI den QI Status nach dem 31. März 2017 beantragt, ist der effektive Zeitpunkt des Inkrafttretens des QI Agreements abhängig davon, ob der QI bereits reportable payments für das laufende Kalenderjahr erhalten hat oder nicht. 

 

Die wichtigsten Änderungen im QI Agreement sind die Aufnahme des neuen QDD Status unter Section 871(m), die Beschaffung von LOB Informationen von Kontoinhabern, bei welchen es sich um juristische Personen handelt, die Vorteile aus Doppelbesteuerungsabkommen erzielen (siehe unten) sowie angepasste Anforderungen an den QI Compliance Review. 

 

Es wird erwartet, dass das QI Agreement über das geplante QI Portal erneuert wird. 


Bereitstellung von aktualisierten W-8IMY an Withholding Agents 

Im September 2016 hat der IRS eine revidierte Version des Formulars W-8IMY publiziert. Die wichtigsten Anpassungen beziehen sich auf den neuen QDD Status, der mit dem neuen QI Agreement eingeführt wurde. Zusätzlich dazu wurde mehr Klarheit geschaffen bezüglich dem Status von non-reporting IGA FFIs unter einem IGA oder den Final FATCA Regulations. Die neuen Formulare W-8IMY müssen ab April 2017 konsequent eingesetzt werden. 

 

Die Revision des Formulars W-8IMY ist auch relevant für QIs, die der 1099 reporting exception nachkommen (oder nachkommen wollen). Wie im PEQ CRS/FATCA/QI Information 06/2016 erläutert, haben Withholding Agents unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit, das Reporting von reportable payments an Konten die von U.S. non-exempt recipients gehalten werden, nicht mehr über das Formular 1099 zu machen, solange diese Beträge über das Formular 8966 rapportiert werden. Um von dieser Option Gebrauch zu machen sollten Banken, die Reporting Model 2 FFIs und QIs sind, den Depotstellen entsprechend aktualisierte Formulare W-8IMY und Withholding Statements zur Verfügung stellen. 

 

Reminder: Einholen der LoB Information

Gerne erinnern wir Sie daran, dass gemäss dem neuen QI Agreement Qualified Intermediaries verpflichtet sind, von einer juristischen Person, welche von Abkommensvorteilen profitieren möchte, die Information einzuholen, welche Limitation on Benefits Provision (LoB Provision) des jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommens sie erfüllt und demnach verpflichtet sind:

  • von einem Rechtsträger, der von Abkommensvorteilen profitieren möchte, bei der Kontoeröffnung die LoB Information einzuholen;
  • wenn kein W-8BEN-E zur Dokumentation von Abkommensvergünstigungen verwendet wird, die eigenen Formulare („Treaty Statements“) so anzupassen, dass der Rechtsträger die LoB Information angeben kann; und
  • unter bestimmten Voraussetzungen, bestehende Konten von Rechtsträgern, welche von Abkommensvorteilen profitieren möchten, erneut zu dokumentieren. 

Gerne verweisen wir Sie auf die PEQ CRS/FATCA/QI Information 05/2016 für weitere Informationen. 

 

Reminder: QI Compliance Review und Waiver

Als Teil seiner/ihrer periodischen Zertifizierung, welche am 1. Juli 2018 durchgeführt werden muss, ist ein QI Responsible Officer verpflichtet, die Ergebnisse eines formell durchgeführten QI Compliance Reviews zu berücksichtigen. Für die Durchführung eines QI Compliance Reviews muss ein QI entscheiden, für welches Jahr der Review durchgeführt wird. Der QI Compliance Review muss einmal innerhalb einer dreijährigen Zertifizierungsperiode für ein einzelnes Jahr durchgeführt werden. QIs mit einem im Jahr 2014 in Kraft getretenen QI Agreement entscheiden dementsprechend zwischen den Jahren 2015, 2016 oder 2017 als Review-Jahr. Die zeitliche Durchführung des QI Compliance Reviews sollte demnach so gewählt werden, dass ausreichend Zeit für Heilungsprozesse eingerechnet wird. Wir empfehlen deshalb, den QI Compliance Review innerhalb der nächsten 15 Monate durchzuführen. PEQ wird die Durchführung des QI Compliance Reviews als externer Dienstleister anbieten.

 

QIs welche den Anforderungen unter Sec. 10.07(B) des QI Agreements genügen, haben die Möglichkeit, einen Waiver beim IRS zu beantragen, der die Durchführung eines formellen QI Compliance Reviews entfallen lässt. Nichtsdestotrotz, auch wenn ein QI den Anforderungen für den Waiver genügt, wird der QI sogenannte factual information mit der Zertifizierung übermitteln müssen. Deshalb sollten sich QI Responsible Officers überlegen, dennoch einen modifizierten oder angepassten QI Compliance Review von einer internen oder externen Partei durchführen zu lassen, damit eine ausreichende Dokumentationsbasis für die anstehende Zertifizierung besteht.

 

Das PEQ Team wünscht Ihnen schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr!

***

Should you have any questions regarding the information discussed in this newsletter, please do not hesitate to contact us.
Should this newsletter be incorrectly displayed in your e-mail, please refer to our website: PEQ CRS/FATCA/QI Information 07/2016.

Do you appreciate this information? Feel free to share it with other interested parties. They can subscribe to the newsletter on our homepage.
If you do not wish to receive this newsletter any longer, feel free to unsubscribe.


www.peqsolutions.ch/fatca
www.peqsolutions.ch/qi

***
Für Auskünfte und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Sollte dieser Newsletter in Ihrem System nicht korrekt angezeigt werden, dann finden Sie ihn auch auf unserer Webseite: PEQ CRS/FATCA/QI Information 07/2016.

Schätzen Sie diese Dienstleistung und möchten Sie sie weiterempfehlen? Die PEQ CRS/QI/FATCA Information können Interessierte auf unserer Homepage abonnieren.
Wenn Sie die PEQ CRS/QI/FATCA Information in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

 

www.peqsolutions.ch/fatca
www.peqsolutions.ch/qi